Cornelia Effner · Vita

geboren: 22.2.1955 in Heilbad Heiligenstadt/Eichsfeld (ehem. DDR)

Polytechnische Oberschule

Mitglied in einer später verbotenen ostdeutschen Folkgruppe

1971  Umzug nach Quedlinburg im Harz, Ausbildung zur Plakatmalerin
und Schaubwerbegestalterin, Arbeit bei der Konsumgesellschaft Quedlinburg

Drei Jahre an den Städtischen Bühnen Quedlinburg als Grafikerin und Werbeleiterin.

1980  Ausreiseantrag, der 1984 genehmigt wurde.

Seit 1996 öffentliche Ausstellungen, Kunst (Malerei, Zeichnung, Objekte) und musikalische Auftritte

 

Einzelausstellungen

2010 Kunstverein Ottobrunn, München

2009 Beobachtet, Galerie Knirym, Regensburg

2008 Scheinbare Spielplätze, Kunsthoken Quedlinburg

2007 Heiße Reifen und Hundeküsse, Galerie A. Scholz, Hersbruck

2006 Ring frei für Kellerfalten, Galerie Kunstraum Sutter-Kress, Erlangen

2004 Scheinbare Spielplätze, Galerie A. Scholz, Hersbruck

2004 Galerie Lutz Rohs, Düren

2000 Wunder gibt es immer wieder, Galerie Hartmut Beck, Erlangen

 

Gruppenausstellungen

2020  „Tiefe Wasser“ Slow Art Galerie, Nürnberg

2019  „Mehr Licht“ Slow Art Galerie, Nürnberg

„12 Jahre - Best of Slow Art“ Slow Art Galerie, Nürnberg

2018  „Safari“ Slow Art Galerie, Nürnberg

2017  „Frühlingsgezwitscher“ Slow Art Galerie, Nürnberg

2016  „100 Frauen“ Galerie Atzenhofer, Nürnberg

2016  „40 Jahre Bardentreffen“ Galerie Atzenhofer, Nürnberg

2010  Intern. Comicsalon, Kunstmuseum Erlangen,

2009  Galerie Skala, Köln

Fan you , Kreisgalerie Nürnberg , Effner, Seidensticker, Kreuz

2009  Fatal attraction , Galerie Lutz Rohs,Düren C.Effner + R.Bergmann

2008  Grosse Kunstausstellung, Villa Kobe, Halle/Saale

„Sex in Fürth“, Kunst- Galerie-Fürth

2007  Anonyme Zeichner 6, blütenweiss c/o, meinblau e.V., Berlin

FEMALE 8, Kunstverein GRAZ, Regensburg

2006  Schöne Bescherung. Jahresgaben 2006, Kunstverein Nürnberg,

Albrecht-Dürer Gesellschaft e.V., Nürnberg (Broschüre)

2006 Artiges, Kunstverein Ottobrunn, München

30x30x30, Kunstverein Bruchsal-Damianstor, Bruchsal

2005  Vorbild-Feindbild, Kunstverein Graz, Regensburg

Grosse Kunstausstellung, Villa Kobe, Halle/Saale

Kunstbombe, Flottmannhallen Herne, Herne

2004  Konsument-Art, Messehallen, Nürnberg

Riga/Nürnberg, Kunstverein Weiden/Oberpfalz

Schloss Freienfels, Hollfeld

Gilde Galerie, Haldensleben

2003  Jahresgaben, Leopold-Hoesch-Museum, Düren

2002  Heimat, Stadt Jesteburg (Katalog)

Sammlung der Familie Appelt, Galerie Bernsteinzimmer, Nürnberg

Galerie Lutz Rohs, Düren

2001  Im sensiblen Bereich, Kunsthaus Nürnberg

Bilder für 3000, Museenmeile Prora/Rügen

2000  Verborgenes Museum, Berlin

Fundstücke, Galerie B, Frankfurt/Oder

1999  Es werde Licht, Galerie First Floor im Zumikon, Nürnberg

Performancekleider, Galerie Bernsteinzimmer, Nürnberg

1998  5 Nürnberger in Quedlinburg, Galerie Q-Art, Quedlinburg

 

Slow Art Galerie  · Weinmarkt 12 · 90403 NürnbergImpressum & Datenschutzerklärung